Guten Appetit! 

Mayonnaise mit Leindotteröl
220ml Leindotteröl (lässt sich nach Belieben reduzieren und durch die gleiche Menge Sonnenblumenöl ersetzen)
1 frisches Ei
1 halbe Knoblauchzehe
1-2 TL Senf
1 EL Apfelessig oder weisser Balsamico
½ TL Salz
Weisser Pfeffer aus der Mühle
1 Prise Zucker

Zubereitung
Alle Zutaten in einen hohen Becher geben. Den Stabmixer auf den Boden des Gefässes setzen und einschalten. Wichtig ist, dass der Stabmixer zunächst auf dem Boden bleibt.

Nach etwa 30 Sekunden den Mixer ganz langsam nach oben ziehen, bis das Öl und die restlichen Zutaten eine homogene Masse bilden. Dazu ein paarmal rauf- und runterbewegen, damit auch das an der Oberfläche verbliebene Öl eingearbeitet wird. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Diese Mayonnaise ist blitzschnell zubereitet und passt herrlich zu frischem Spargel oder knackig gekochtem, lauwarmem Gemüse.

Leindotter-Vinaigrette
2 EL Leindotteröl
2 EL Balsamico-Essig
1 TL mittelscharfer Senf
Pfeffer und Salz nach Geschmack
Evtl. etwas Zucker oder anderes Süssungsmittel

Alle Zutaten gut vermischen und nach Bedarf mit etwas Wasser verrühren. Schmeckt gut zu grünem oder gemischtem Salat oder Tomaten-Mozarella-Salat usw.

Leindotteröl mit frischem Baguette
2 EL Leindotteröl
Etwas Salz (am besten Meersalz oder Fleur de Sel)
Frisches Baguette oder Brot

Zubereitung
Das Leindotteröl in einen flachen Unterteller /kleine Schüssel geben und etwas Salz zugeben. Mit dem frischen Brot dippen und das leicht pikante Aroma genießen.

Herrlich auch mit geröstetem Brot und (getrockneten oder frischen) Tomaten auf dem Brot. Wer mag, kann noch mit Knoblauch abschmecken.

Leindotter-Pesto mit Rucola
100g Rucola (oder auch einen entsprechenden Anteil Petersilie, wer es milder mag)
50g Sonnenblumenkerne (leicht angeröstet- ohne Fett – in der Pfanne)
70g Parmesan oder würzigen Bergkäse, gerieben
2 Knoblauchzehen (wer mag)
ca. 100ml Leindotteröl (nach gewünschter Konsistenz)
grobes Meersalz & frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung
Den Rucola und die Sonnenblumenkerne in einem Mixgerät oder mit dem „Stab“ pürieren. Die restlichen Zutaten zugeben und zu einer weichen Masse verarbeiten. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ev. Einen Spritzer Zitronensaft für die frische Note.

Wunderbar über Pasta, als Marinade für Pouletbrustfilet, als Brotaufstrich oder als Grundlage für Saucen. Mit Öl bedeckt im Kühlschrank lange haltbar.

Grossmutters Bretzelirezept mit Leindottersamen
100g Mehl
1dl Rahm
1 Prise Salz
1TL Leindottersamen

Zubereitung
Alle Zutaten gut mischen. Dann den Teig kühlstellen und eine halbe Stunde ruhen lassen. Aus dem Teig nussgrosse Kugeln formen. Kugeln je in die Mitte des aufgeheizten Bretzeli-Eisens legen und beidseitig hellbraun backen. So werden die Leindottersamen leicht geröstet – ein wahrer Genuss!